Samstag, 10. Oktober 2015

NOSTALGIEEEE im Nähzimmer....



Ohh, wenn Ihr mich gestern gesehen hättet.... ENNNNNNdlich habe ich mich dran gegeben... Ich wollte mal wieder eintauchen in die guten alten Zeiten.... Damals......


als Nähmaschinen noch ein paar Kilo mehr auf den Rippen hatten.... (Ächz) und es beim Nähen immer ein klein wenig nach Maschinenöl roch.... (so zwischen 1950-1970)


Endlich (nein ich sage Euch nicht, wie lange dieses Schätzchen hier schon vernachlässigt rumsteht und auf ihren Einsatz wartet...) habe ich sie aus ihrem Winterschlaf befreit und sie zum Leben erweckt für mein nächstes so gar nicht nostalgisches Projekt....
Zunächst musste ich erstmal die Anleitung bemühen, welchen der vielen Garnrollenhalter ich denn benutzen soll und wofür... Dann galt es den großen Fundus unbekannter Füßchen zu identifizieren und genauer zu inspizieren... (die Zierstiche, die sie kann und die mittels einer ominösen Wählscheibe ermittelt und eingestellt werden können, habe ich mal noch außen vor gelassen - das ist eine kleine Wissenschaft für sich...)
Aber ich wollte es wissen, ob coole neue Designerstöffchen sich auch auf alten Maschinen gut nähen lassen....weil eigentlich bin ich ja ein Fan von den neueren Modellen.... 
(Liebe Frau machwerk: nicht so laut grinsen, bitte)
Also der Anfang ist gemacht....



Das richtige (Rollen)Füßchen ist auch mit von der Partie.... und ich bin echt gespannt, wie sich Moderne mit Nostalgie verträgt....
Auflösung folgt demnächst hier im blog... Ich kann es kaum erwarten....

Nostalgisch verbrämte Grüße zum Wochenende von
Frau elbmarie

Eine PFAFF 262 (Verwandte der 260 - ohne Zierstiche - der 360 und 362 die vergleichbaren Modelle mit Freiarm):
gebaut: so round about 1950-1970; damals im höheren Preissegment...heute wahnsinnig überteuert wie ich finde auf ebay und Konsorten... Wer Glück hat und in der Nachbarschaft eine findet, macht sie Euch flott...Es hat was...ABER eine Industrienähmaschine - als dass sie oft angepriesen wird - ist sie definitiv nicht... und regelmäßig benutzt sollte sie sein, da sie sonst i.d.R verharzt ist und meist der Kondensator kaputt ist- dann muss erstmal investiert werden....also beim Ersteigern schön aufpassen!! 





Kommentare:

kleine fluchten ♥ hat gesagt…

Hach, da kannst Du mich nachts um vier wecken und ich kann die blind bedienen :-))
Auf diesem Schätzchen habe ich alles gelernt, was ich heute kann, denn es war die Maschine meiner Oma *hachz*
Ganz herrliches Schätzchen, viel Spass damit!
LG Tina

Numinala hat gesagt…

HERLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR REANIMATION!
ich nähe auf einer pfaff 260 - die auch zierstiche hat, die man mit dieser scheibe auswählen kann. ich würde sie nie hergeben und hoffe sie hält noch ewig bzw. wenigstens länger als ich ;0)
lg von der numi

griselda hat gesagt…

Na, Zeit isses geworden :)
Wenn du Fragen hast, ruf an.
Ich würde meine Pfaff niemalsnbicht gegen eine moderne Maschine eintauschen. Meine ist die Zuverlässigkeit in Person.
(Ja, in Person. Eine echte Bezugsperson für mich, seit 40 Jahren. Die als einzige meist tut, was ich will....)

Frauke hat gesagt…

Wie schön dass du diese Maaschine so wurdigst.
Sie gehört nun schon fast 50 Jahre zu meiner Familie. Erst hatte ich sie und nun meine Tochter in Köln.
Und immwer im Einsatz zur Kanevalszeit und für Gardinden kürzen... Unverwüstlich noch alles aus Metall.

Aber öle sie auch gut oder lass sie mal in einer Fachwerksttt überholen.

Genau für diese Nähmaschine habe ich ein halbes Jahr mein ganzes Praktikanntengehalt in der Näherei von erle zf gespart. Es war eine Zweigstelle in Kiel. Die Textilfabrik in Ellerau wurde später von Jill Sander übernommen.

Was da nicht alles daruf entstanden ist an Kleidung für meine Kinder , mich und auch Wäsche, später erstes Patchwork. Nur mir fehlte immer der doppelte Stofftransport.
Aber sie schafft eben auch Leder , Folien, Segel, Teppiche.....
Grüße von Frauke

elbmarie hat gesagt…

Ach immer diese textiler... Erle war immer mein Traum, als Jil Sander dort war... Mein Jugendtraum... Aber CERRUTI ist es geworden und es war meine schönste textile Zeit ever....
Ja ich habe sie gebraucht gekauft und sie ist komplett überholt mit neuer Kupplung...
Läuft gut, aber meine Bernina liebe ichauch nach wie vor...
Aber kann man je genug Maschinen haben???
Ich hab da echt ne Meise.
Liebe Grüsse Sabine