Montag, 17. März 2014

Zeit für Mmmmmh..... Zeit für Gemüse....


Zeit für....


bald immer mehr Zeit für ....


Zeit für....


Zeit für wirklich alte Freunde und ....


....hatte ich am Wochenende...
oh es war schön, habe eine meiner ältesten Freundinnen zu Besuch gehabt....
wir haben Hamburg unsicher gemacht...
tolle Dinge gesehen....
ein weeeeeenig Geld ausgegeben.....
und abends gab es was Leckeres aus dem WOK.....

Wer es probieren möchte ( das zeitaufwendigste ist das Schnibbeln...)..
es lohnt sich... und für die Männer ist auch FLEISCH dabei ;-)

Spargelpfanne aus dem WOK

Zutaten für 4 Personen:
500 g Spargel (geht auch Dose),2 rote Paprika,1 Porree,2 Knoblauchzehen, 
2 rote Chilischoten, 300 g Putenfilet, 3 EL Öl, ca. 7 EL helle Sojasauce,
400 ml Kokosmilch, 3-4 EL Limettensaft,1 Bund Koriander

Spargel schälen,Enden abschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden, 
Paprika putzen und in Streifen schneiden,
Porree putzen und in Ringe schneiden,
Knoblauch fein hacken,
Chilischoten halbieren,entkernen und fein hacken,
Putenbrust in Würfel schneiden,
Öl im Wok erhitzen, Fleisch ca. 3 min. unter rühren anbraten, rausnehmen,
beiseite stellen,
Spargel im WOK ca. 8 min. braten,
Paprika, Porree,Chili und Knoblauch zugeben und weitere 4 min braten
5 EL Sojasauce und Kokosmilch zugeben,
alles aufkochen lassen,
das Fleisch wieder zugeben,
Mit Limettensaft und Sojasauce abschmecken,
Koriander hacken und zur Spargelpfanne geben...

(man kann das Fleisch auch vorab in der Sojasauce marinieren)
Dazu gibt`s bei uns Basmatireis....
Guten Appetit und eine gesunde Woche

wünscht Frau elbmarie






Kommentare:

Tausendschön und Rosenrot hat gesagt…

Und auch noch richtig gesund, wer sagts denn! Und da hier um die Ecke letzte Woche eine Spargelbude aus dem Boden gewachsen ist, werde ich das direkt die nächsten Tage ausprobieren.
Einen schönen Abend wünscht dir
Karin

griselda hat gesagt…

Oh, ich würde dann nehmen, bevor das Koriangergrün reinkommt :)
Die Spargelzeit beginnt dieses Jahr sicher etwas früher, dann werde ich das ausprobieren.
Das klingt völlig lecker und gesund. Terrassenessen!