Montag, 7. September 2015

...wieder da.... und in Deutschland ist alles anders....



Vielleicht geht es einigen so wie mir....
Wir waren als Familie dieses Jahr etwas weiter weg und ich habe mich relativ aus dem Netz rausgehalten und auch aus den Nachrichten... Da wir diesmal sogar über drei Wochen weg waren, verpasst man ja so einiges Zuhause....
Ich möchte hier nicht viel zum Thema Flüchtlinge sagen, denn darüber wird anderswo kompetenter und schlagkräftiger berichtet und informiert... aber wenn Ihr in und um HAMBURG wohnt oder aber die Post bemühen möchtet und etwas mit Eurer Nähmaschine zum Thema beitragen möchtet, dann schaut doch mal hier!

Hier der (öffentliche) Gruppentext (falls Ihr nicht zu facebook wollt....):

In der Kleiderkammer Hamburg Messehallen, wo in der Nebenhalle ein Erstaufnahmelager für Geflüchtete ist, sind viele Helfer emsig am Spenden sortieren, organisieren und packen „smile“-Emoticon
Die Sachen werden in Kooperation mit anderen Aufnahmestellen in Hamburg auch dorthin verteilt.
Was dort auch gemacht wird, ist das Packen von Hygienestartersets (gestern wurden z.b. 1500 gepackt und ausgegeben „smile“-Emoticon )
Dafür werden viiiiiele Beutel benötigt. Da kam mir die Idee, dass ich mal meine Baumwollbestände durchforste um ein paar Beutel zu nähen. Wer hat Lust mitzumachen? So ein Büddel ist schnell genäht und man hat etwas Schönes beigetragen „smile“-Emoticon
In Rücksprache mit dem "Hygienebeauftragten"  würde ich die Beutel sammeln und abgeben, via Post direkt an die Kammer ist es schwierig.
Wenn ihr in Hamburg wohnt, könnt ihr die Beutel natürlich auch selbst hinbringen (oder zu mir, oder ich versuche sie abzuholen etc.)
Die Beutel sollten :
-An den Maßen eines handelsüblichen Jutebeutels orientiert sein (würde sagen min 40x35, für die Sets mit Windel und Co ist sicher 50x45 toll)
-Mindestens die üblichen Henkel haben (die werden dann geknotet, damit der Inhalt sich nicht verabschiedet)

Wer sie nicht schicken oder abgeben mag, kann sie auch bei kleinkariert im Laden (Alte Sülldorfer Landstraße 412, 22559 Hamburg Rissen) abgeben... Ursula hat dort bereits einige Beutel gesammelt!

Zur allgemeinen Info, was alles in den Hamburger Messehallen gebraucht wird und abgegeben werden kann bitte hier entlang!!
Zwischen neuen Taschen, Anleitungen, Mustertaschen und Wäschebergen habe ich nun auch ein paar Beutel zugeschnitten...
Ein fertiger wartet bereits auf Brüder und Schwestern....;-)
Also lasst die Maschinen rattern...- oder spendet in den Hamburger Messehallen...
LG Frau elbmarie



Kommentare:

elbmarie hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
elbmarie hat gesagt…

Nachdem ich bereits angeschrieben wurde, ob ich die Beutel sammle...
Eigentlich läuft das über die Gruppe auf Facebook oder man gibt sie selber in den Messehallen ab. Ihr könnt sie - auch wie gesagt - bei Ursula ( kleinkariert - www.stoffversand.de) abgeben ...Sie fährt die Beutel dorthin, die sich im Laden ansammeln...
Aber wer sie gerne zu mir schicken möchte bis Ende nächster Woche - geht natürlich auch...
Aber dann meldet euch kurz bei mir per Mail...
lieben Dank
Sabine