Donnerstag, 9. Juni 2011

...ich gestehe....


wenn es um Tunnel und Schläuche geht....(z.B. bei Trägern, Taschenhenkeln etc...),
da bin ich immer recht faul....;-(
 - nun gibt es seit einiger Zeit was Neues von Prym.... siehe im Bild oben....
da kann man den Stoff mit Hilfe eines Stabes durch eine Röhre ziehen.....
(3 versch. Dicken in einer Packung)
- allerdings nur, wenn der Schlauch oben geschlossen ist....:-(
dann gibt es von Clover diese nadelähnlichen Stäbe mit denen man einen Schlauch durchziehen kann, wenn man einen Faden oben am Rand befestigt....
(auch das hat mich noch nicht so richtig überzeugt, da die Dinger recht "wabbelig" sind
und ich gerne "richtigen Stoff" verarbeite....
somit war ich immer recht vorsichtig mit Schläuchen und habe sie wenn möglich...
UMGANGEN ;-) (grins zu Frau H.-G. in W.)
und dann kam mein allererstes Nähtreffen vor 4 Jahren.....
....und da tauscht man sich aus...
gibt Tips...
und hat "Werkzeug" dabei:

und wenn manche querdenken....
nimmt FRAU zum Durchziehen OP-Besteck-Zangen....
...gibt es bei uns auf dem Wochenmarkt in unterschiedlichen Stärken und Längen....
(für jeden Schlauch die passende Zange...;-)))
und HEUTE endlich habe ich mir mit Beratung meiner Patchfreundin Maja
auf unserem Wochenmarkt eine Zange gekauft...
und kann den nächsten Schlauch kaum abwarten....
einfach Zange durchschieben, Stoff festklemmen und Schlauch an der Zange hochschieben
LG Sabine, im Taschenrausch derzeit...

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Danke für den Tipp - ich muss auch mal eben auf den Wochenmarkt ;-)
LG Silke

allerbestes hat gesagt…

Jaaa...was wären wir nur ohne Maja. Du ständest auf dem Schlauch und ich würd immernoch puzzeln....

Liebe Grüße in den hohen Norden!!!

sandra hat gesagt…

Mit den Dingern habe ich schon vor 10 Jahren meine Teddyarme und Beine gewendet und kann sie mir auch jetzt beim nähen nicht mehr wegdenken.
Wirklich gut die Dinger !
LG Sandra

elbmarie hat gesagt…

@Silke: und Barbara hatte damals einen ganzen Koffer voll davon mit - in ALLLEN Größen....;-)
Aber Du kennst sie ja...;-))
LG zurück...
ich geh mal Taschen nähen...

Nicole hat gesagt…

Das ist ja ein suuuper Tipp! Vielen Dank dafür! Die anderen Utensilien haben mich auch nicht so überzeugt.
LG
Nicole

Lüntje hat gesagt…

Ich habe die Wendezangen auch vom Bärenmachen, aber seit beim Einklemmen ein bißchen vorsichtig, bei empfindlichem Stoff klemmt man sich schnell ein Loch rein! Ansonsten gibts nichts besseres.

Liebe Grüße,
Elke.

sewbeedoo a.k.a. Schöne Töne hat gesagt…

SABIIIIIINEEEEE!

Du bekommst von mir den Parteiauftrag auf Deinem Wochenmarkt für mich alle erdenklichen Größen zu kaufen. Naja, die wichtigsten vielleicht vorerst!!!

Ich mal Dir! :)

DAS ist die Lösung, ich bin just vorhin hier echt verzweifelt an einem solchen Sch....schlauch...


LG, Sandra

elbmarie hat gesagt…

@Sandra: ;-))) der Marktmann wird sich freuen...;-)

griselda hat gesagt…

Das Ding schaut ja echt gemeingefährlich aus- aber ziemlich cooler Einsatzzweck :)

Ich nehme zum Wenden ja einen dünnen Fiberglasstab aus der Drachenbauvergangenheit meines Mannes, das geht super zum Wenden. Denn mein Budget beim Second-Hand-Krankenhaus-Händler geht immer mit Pinzetten und kleinen Scheren drauf. Die lösen sich innerhalb eines Jahres immer in Luft auf.....

griselda hat gesagt…

Ah- mir fällt gerade ein, dass eine Kursteilnehmerin neulich dieses breite Gurtband zum Kofferzusammenzurren als Taschenhenkel zweckentfremdet hat. Da sind sogar O-Ringe und dergleichen dran.
Das Zeug gibt es derzeit ganz bunt und billig beim Discounter. Wär das was für dich?

elbmarie hat gesagt…

welches Band ist das denn??? Blick ich gradde nicht, bin aber auch in Eile und nicht zurechnungsfähig....;-)
schick mir mal Hilfe....;-)
LG Sabine

Raumseelig hat gesagt…

dankedankedanke für diesen supertollen Tipp!!! Solche OP-Zangen findet man hier auf jedem Flohmarkt.

Liebe Grüße
Barbara

griselda hat gesagt…

Guck mal hier:
http://cgi.ebay.de/Kofferband-Koffergurt-180x5cm-bunt-Zahlenschloss-/130422581142

Sowas gibt es in vielen bunten Farben, auch in Uni :)